RC-Panzerketten-Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Galerie Chat

RC-Panzerketten-Forum » <<<<Sonstige Kettenfahrzeuge>>>> » Kettenfahrzeuge 1:10 und Größer » Katze zugelaufen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « erste ... « vorherige 2 3 4 [5] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Katze zugelaufen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
oldchapoldchap ist männlich


images/avatars/avatar-3749.jpg

Dabei seit: 28.12.2010
Beiträge: 740


Mitglied bewerten

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.979.931
Nächster Level: 2.111.327

131.396 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von oldchap
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Damit war der Jagdpanther fertig zum "Rollout". Er verließ erstmals seinen Baubock und durfte ins Freie. Das "Ausbooten" in den Bereitschaftsraum (= Gartenhütte) ist immer ein besonderer Moment.

Hier stand er, seit ich ihn habe:



Hier ist er auf dem Hubwagen. Das klappt - für mich noch ungewohnt- nur mit der Funke, denn das Ding läßt sich nicht schieben. Aus Sicherheitsgründen verzichte ich bei solchen Bewegungen an sich gerne auf den Funk



Die Rampen sind schon verlegt:



So sieht das insgesamt aus:



Der Hubwagen ist an Ort und Stelle:



Die obere Plattform läuft kugelgelagert auf der unteren. So ist das Drehen kinderleicht:



und weg ist er..........



Erste Gartenbilder:









Auf den Knochensteinen signalisieren die Spuren "aha! Stahlketten am Werk!" großes Grinsen





Zurück in den Garten und in die Hütte aufs Bereitschaftsplätzchen:



Auch da wird die Erde "zügig mitgenommen!"







So weit, so gut! Alles lief problemlos wie erwartet, bis auf eins: mein Japa ist eine lahme Ente!! Ich bin nun wahrlich kein Raser und finde es unschön, wenn Modelle zu schnell bewegt werden, aber gerade der Panther war ja ziemlich schnell. Nur ist der hier mit 24 V langsamer als mein erster Köti, als er noch mit 12 V fuhr! Ob diese Spiradrives eine höhere Untersetzung haben als die alten Motoren? Das müßte ich irgendwann mal checken. Zum Glück hab ich die noch........

__________________
Viele Grüße

Gerhard

_____________________________________________________
Bigtanks-Henschelturm-Köti 1:6, Nils-Hermann-Porscheturm-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6, Armortek-Japa 1:6
22.04.2018 23:42 oldchap ist offline Beiträge von oldchap suchen Nehmen Sie oldchap in Ihre Freundesliste auf
oldchapoldchap ist männlich


images/avatars/avatar-3749.jpg

Dabei seit: 28.12.2010
Beiträge: 740


Mitglied bewerten

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.979.931
Nächster Level: 2.111.327

131.396 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von oldchap
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hoppla, die Treibräder "spüren" die Stahlketten jetzt schon ganz deutlich! Das hätte ich so eigentlich nicht erwartet, nach den Erfahrungen mit den Eigenbau-Treibrädern meiner anderen Stahlkettenpanzer. Das hier benutzte Alu scheint etwas empfindlicher zu sein.

Auf lange Sicht will ich auch den Japa auf wechselbare Zahnkränze umrüsten wie meine anderen Modelle. Dazu habe ich mir schon AT-Ersatz besorgt. Aber auch Günthers CAD-Datei zum Wasserstrahlen der Zahnräder ist fertig. Ich bin also gut gerüstet. Dieser Umbau ist komplizierter als beim Köti / Jati, weil die Führungszähne innen an den Treibrädern anliegen. Es ist also kein Platz zum Aufdicken vorhanden, das an sich nötig wäre, um Zahnkränze auf die "Felgen" zu schnallen. Wenn mir dazu gar nix Nahrhaftes einfällt, muß ich eben die hintere, heute integrierte Zahnscheibe komplett abdrehen und durch eine anschraubbare Zahnscheibe á la BT ersetzen. Das Vorderteile der AT-Räder ist ja bereits heute genau so eine angeschraubte Zahnscheibe, also würde die Optik absolut gleichbleiben. Ein wenig Aufwand wären halt die Löcher für die 32 Zierbolzen, die man da reinsetzen müßte, und das Neulackieren der gesamten Scheibe, das mich dabei am meisten stören würde:







__________________
Viele Grüße

Gerhard

_____________________________________________________
Bigtanks-Henschelturm-Köti 1:6, Nils-Hermann-Porscheturm-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6, Armortek-Japa 1:6
23.04.2018 23:18 oldchap ist offline Beiträge von oldchap suchen Nehmen Sie oldchap in Ihre Freundesliste auf
carolus rexcarolus rex ist männlich


Dabei seit: 22.12.2015
Beiträge: 68
Wohnort: Weinheim
Postleitzahl: 69469


Mitglied bewerten

Level: 23 [?]
Erfahrungspunkte: 58.170
Nächster Level: 62.494

4.324 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Klasse gemacht , Congrats

Gr Ralf

__________________
Der ewig bitterböse Nordbadener !
24.04.2018 20:30 carolus rex ist offline E-Mail an carolus rex senden Homepage von carolus rex Beiträge von carolus rex suchen Nehmen Sie carolus rex in Ihre Freundesliste auf
oldchapoldchap ist männlich


images/avatars/avatar-3749.jpg

Dabei seit: 28.12.2010
Beiträge: 740


Mitglied bewerten

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.979.931
Nächster Level: 2.111.327

131.396 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von oldchap
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ralf,

danke!


Hallo zusammen,

ich denke an ein etwas härteres Alu als das von AT als neues Baumaterial, zumindest für die Kränze. So habe ich es bisher bei allen meinen Modellen gemacht. Strategie: die teure und kaum ersetzbare Stahlkette schonen, die "Felgen" behalten und die möglichst einfachen Kränze zum vergleichsweise billigen Verschleißteil machen.

Das Vergleichsbild zum Köti zeigt links mein Eigenbau-Treibrad mit einer speziellen Zahnform für Köti und Jati (die Form gabs sogar versuchsweise beim Original!) während der Umbau-Phase, rechts das einfache Bigtanks-Original. Das BT-Rad war für die Stahlketten nicht geeignet, weil Abstand und Zahnteilung nicht stimmten.



Noch weiß ich nicht genau, wie ich es machen will, aber die Lösung mit der abgedrehten AT-"Felge" und den aufgeschraubten Kränzen dürfte am ehesten machbar sein, wenn die Originalräder verschlissen sind. Momentan schwebt mir folgende Kombination vor: hinten eine gestrahlte, schmucklose und an die runtergedrehte und um die Scheibendicke abgedrehte Trommel angeschraubte Zahnscheibe aus Alu (weil "kettenfreundlich" und leicht zu ersetzen), vorne eine Stahl- oder Aluscheibe mit den bewußten 32 Löchern ohne Kranz, mit einem angedrehten Absatz hinten, auf dem von hinten her der Alu-Zahnkranz bündig aufsitzt und mit 32 echten Schrauben von vorne her verschraubt ist. Ich denke bei Alu / Alu an eine Dickenkombination 3 +3 mm, bei Stahl nähme ich 2 + 4 mm zu Gunsten des Alus. Beides ergäbe dann die notwendige Dicke von 6 mm und wäre beidseitig bündig, was hier ja leider nötig ist. Der Charme gegenüber einer einfachen und kaum teureren vollen Zahnscheibe wie heute läge eindeutig darin, daß das "Schmuckteil" unverändert bliebe und nur der nackte Kranz getauscht werden müßte; ohne große Lackierarbeiten; die ja bekanntlich mein Horror sind.

Aber das ist für den Japa noch Zukunftsmusik; erst einmal soll der mit seinen originalen Treibrädern auskommen.



.

__________________
Viele Grüße

Gerhard

_____________________________________________________
Bigtanks-Henschelturm-Köti 1:6, Nils-Hermann-Porscheturm-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6, Armortek-Japa 1:6
24.04.2018 23:59 oldchap ist offline Beiträge von oldchap suchen Nehmen Sie oldchap in Ihre Freundesliste auf
oldchapoldchap ist männlich


images/avatars/avatar-3749.jpg

Dabei seit: 28.12.2010
Beiträge: 740


Mitglied bewerten

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 1.979.931
Nächster Level: 2.111.327

131.396 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von oldchap
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier ein Clip von der ersten "Ausfahrt" meiner zugelaufenen Katze. Bitte überhört das Fiepen der Bremse, bevor der Motorsound startet; die stand noch auf "Jagdtiger"! Bei den Schneckengetrieben der Spiradrives ist sie ja eigentlich gänzlich überflüssig.

https://youtu.be/RKrytYxfqRg

Die Ausfahrt erfolgte am Feiertag, deshalb habe ich den Sound kurz nach der Keller-Ausfahrt abgestellt. Schon zuvor war die Lautstärke stark zurückgedreht. Das war die erste Erprobung; auf realistisches Fahren habe ich noch keinen Wert gelegt.

.

__________________
Viele Grüße

Gerhard

_____________________________________________________
Bigtanks-Henschelturm-Köti 1:6, Nils-Hermann-Porscheturm-Köti 1:6, Bigtanks-Jati 1:6, Armortek-Japa 1:6
Gestern, 23:31 oldchap ist offline Beiträge von oldchap suchen Nehmen Sie oldchap in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): « erste ... « vorherige 2 3 4 [5] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Panzerketten-Forum » <<<<Sonstige Kettenfahrzeuge>>>> » Kettenfahrzeuge 1:10 und Größer » Katze zugelaufen

Views heute: 14.497 | Views gestern: 65.499 | Views gesamt: 232.397.312


Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH

counter by CountIT.ch

Impressum