RC-Panzerketten-Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Galerie Chat

RC-Panzerketten-Forum » <<<<Marktplatz / Händlerbereich>>>> » CNC Modell Scratch Bauten Bochum » Bauberichte » Panzerschnellbrücke » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Panzerschnellbrücke
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
PionierHfwPionierHfw ist männlich


Dabei seit: 06.01.2016
Beiträge: 24
Wohnort: Castrop
Postleitzahl: 44575


Mitglied bewerten

Level: 18 [?]
Erfahrungspunkte: 13.577
Nächster Level: 17.484

3.907 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Panzerschnellbrücke Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin moin liebe Modellbaufreunde,

da ich mir momentan einen Baustopp zwecks Examensvorbereitung auferlegt habe, ist während dieser Zeit jedoch der Gedanke für ein neues Projekt entstanden. Die Idee kam mir bei der Wiederholung des Lernfeldes "Kinematik". Aber das nur nebenbei.

Dieses Projekt soll die Machbarkeit einer Panzerschnellbrücke nachweisen. Als Trägerfahrzeug dient ein Leopard 2 Fahrgestell von Heng Long. Die Brücke ist aus einem Frässatz entstanden und wurde schon zwecks Tragfähigkeit überarbeitet. Für ihren späteren Einsatz finden noch weitere Überarbeitungen statt. Der Nachweis über die Tragfähigkeit eines Fahrzeuges mit 8Kg Gesamtgewicht wurde schon erbracht. Die geplanten umbauten an der Brücke, sollten eine spätere Tragfähigkeit von 10kg ermöglichen. Dieses sollte für die gängigsten 1:16 Modelle ausreichen.

Die Brücke wird im späteren Betrieb nach dem sogenannten "Scherenprinzip" verlegt. Ich habe mich für diese Variante entschieden, da sie von der Planung und Umsetzung her die einfachste Version darstellt.

Im ersten Schritt wird die Ober- und Unterwanne an speziellen Punkten verstärkt. Insbesondere am Stützschild wird eine Verstärkung eingearbeitet. Im zweiten Schritt wird das Verlege-System durch den Einsatz von AutoDesk Inventor konstruiert und nach dem durchlaufen der ein oder anderen Simulation erstellt.

Um ein autonomes Verlegen und Aufnehmen der Brücke zu gewährleisten, werden in dieser ebenfalls Komponenten der Fernsteuerung (Empfänger, Akku, Servo?!) verbaut.

Sobald es irgendwelche Fortschritte an dem Projekt gibt, werdet ihr darüber informiert.

Anbei schon mal die ersten Bilder.







Jetzt wünsche ich euch allen Frohe Ostern

__________________
Gruß Markus


"Anker - wirf"
15.04.2017 18:04 PionierHfw ist offline E-Mail an PionierHfw senden Beiträge von PionierHfw suchen Nehmen Sie PionierHfw in Ihre Freundesliste auf
PionierHfwPionierHfw ist männlich


Dabei seit: 06.01.2016
Beiträge: 24
Wohnort: Castrop
Postleitzahl: 44575


Mitglied bewerten

Level: 18 [?]
Erfahrungspunkte: 13.577
Nächster Level: 17.484

3.907 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von PionierHfw
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend Modellbaufreunde,

nachdem heute wieder fleißig gelernt, gut zum Mittag gegessen wurde und dann noch einen schönen Tag mit meiner Frau verbracht habe, hat es mich doch noch in den Fingern gejuckt. Daher konnte ich heute noch einiges an der Konstruktion schaffen. Der Vorteil bei dem Programm ist es, das man schnell die Schwachstellen erkennt und beheben kann.

Hier ein paar Bilder. In diesem Sinne auch ein großes Dankeschön an Benjamin, für die Leo-Wanne :thumbsup::salute:

Nun folgt einmal der geplante Verlege-Vorgang. Der Verlegearm wird später aus Aluminium erstellt, damit hier die Kräfte auch gut aufgenommen und verteilt werden können. Ebenfalls wird die Leo-Oberwanne mit einer Metallunterkonstruktion verstärkt.

Transportstellung:


1.


2.


3.


4.


5.


Der Aufnahmevorgang findet in umgekehrter Reihenfolge statt. Es hat sich auch gezeigt, das der Verlege-Arm ca. 3,5cm gekürzt werden kann. diese Änderung wird demnächst noch vorgenommen.
Die Motoren sowie Getriebe sind schon geordert. Auch hier ist das Programm echt Gold wert, da die benötigten Komponenten direkt erstellt werden (Zahnräder, Schneckenwelle usw.). Als Steuerung wird eine Tank-Control V3 Verwendung finden.
In diesem Sinne noch weiterhin ein frohes Osterfest.

__________________
Gruß Markus


"Anker - wirf"

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von PionierHfw: 18.04.2017 20:17.

16.04.2017 22:07 PionierHfw ist offline E-Mail an PionierHfw senden Beiträge von PionierHfw suchen Nehmen Sie PionierHfw in Ihre Freundesliste auf
PionierHfwPionierHfw ist männlich


Dabei seit: 06.01.2016
Beiträge: 24
Wohnort: Castrop
Postleitzahl: 44575


Mitglied bewerten

Level: 18 [?]
Erfahrungspunkte: 13.577
Nächster Level: 17.484

3.907 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von PionierHfw
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend,

heute wurde wieder etwas weiter an der Brücke gearbeitet. Die Leopard-Oberwanne wurde noch etwas angepasst und stimmt jetzt mit der HL-Wanne überein. Des weiteren wurde auch der Ausleger an seine erforderliche Länge angepasst. In den nächsten Tagen wird noch die Brückenaufnahme etwas überarbeitet und dann ist auch diese fertig. Durch das Programm konnte die Dauerfestigkeit aller wichtigen Punkten nachgewiesen werden.

Nun noch ein paar Bilder vom aktuellen Zustand. Da die Wanne ein wahres Detailmonster ist, habe ich mich gegen eine detaillierte Ausarbeitung entschieden. Ist für die Konstruktion auch nicht erforderlich.










Nebenbei wurden erste Baugruppen für die Brückenauflage am Fahrzeugheck erstellt. Dazu aber die Tage mehr. Die NMWA wurde schon mal grob erstellt. Hierfür wurden Merkmale der PSB2 verwendet.





Einen schönen Abend noch.

__________________
Gruß Markus


"Anker - wirf"
18.04.2017 20:19 PionierHfw ist offline E-Mail an PionierHfw senden Beiträge von PionierHfw suchen Nehmen Sie PionierHfw in Ihre Freundesliste auf
PionierHfwPionierHfw ist männlich


Dabei seit: 06.01.2016
Beiträge: 24
Wohnort: Castrop
Postleitzahl: 44575


Mitglied bewerten

Level: 18 [?]
Erfahrungspunkte: 13.577
Nächster Level: 17.484

3.907 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von PionierHfw
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin moin,

ich konnte mir wieder ein bisschen Zeit abknapsen um weiter an der Brücke zu arbeiten. Der Verlege-Antrieb wurde nochmal komplett überarbeitet. Die Lösung mit dem Schneckenradgetriebe war nicht so optimal. Der neue Antrieb arbeitet nun mit einem Spindelantrieb. Sobald die Motoren eingetroffen sind, wird ein kleiner Leistungstest vollzogen. Sollte dieses erfolgreich sein, können die Komponenten für den Ausleger erstellt werden.

Im nächsten Abschnitt wird nun weiter an den Details für das Fahrzeug gearbeitet (Brückenauflage, NMWA usw.) Ebenfalls erfolgt demnächst der Umbau der Brücke. Aber nun nochmal ein paar Bilder.










Fortsetzung folgt......

__________________
Gruß Markus


"Anker - wirf"
22.04.2017 15:54 PionierHfw ist offline E-Mail an PionierHfw senden Beiträge von PionierHfw suchen Nehmen Sie PionierHfw in Ihre Freundesliste auf
Adi73   Zeige Adi73 auf Karte Adi73 ist männlich
<<< A-Team Projectline >>>


images/avatars/avatar-3619.jpg

Dabei seit: 08.09.2009
Beiträge: 2.195
Wohnort: Oberbipp (CH)
Postleitzahl: 4538
Kanalnummer: 2,4 GHz


Mitglied bewerten

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.314.027
Nächster Level: 7.172.237

858.210 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Markus

Die Idee mit dem Spindelantrieb ist schon mal ein guter Ansatz.
Ich persönlich würde dir noch ein kleines Vorgelege zwischen den beiden Spindeln empfehlen, damit diese immer 100%-ig gleich schnell drehen.
Ev. dann nur noch mit einem zentral angebrachten Getriebemotor.
Dein Programm kann das sicher schon mal vorab austesten.

Ich hatte das Problem bei meinem Elektrozylinder-Bagger am Hubarm.
Da hatten sich die Zylinder immer wieder gegenseitig blockiert... Augenzwinkern

Viel Erfolg beim bauen!
Sieht jedenfalls jetzt schon richtig gut aus.


Freundliche Grüsse
Adi

__________________
"Wir lieben es, wenn ein Plan funktioniert!"


25.04.2017 04:57 Adi73 ist offline E-Mail an Adi73 senden Beiträge von Adi73 suchen Nehmen Sie Adi73 in Ihre Freundesliste auf
PionierHfwPionierHfw ist männlich


Dabei seit: 06.01.2016
Beiträge: 24
Wohnort: Castrop
Postleitzahl: 44575


Mitglied bewerten

Level: 18 [?]
Erfahrungspunkte: 13.577
Nächster Level: 17.484

3.907 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von PionierHfw
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin

Mit dem Spindeltrieb hast du recht. Dieser muss noch mal genauer überarbeitet werden. Ich hab da schon eine weitere Alternative aber dazu erst später mehr. Soll ja spannend bleiben.
Ich werde euch weiter auf dem Laufenden halten.

__________________
Gruß Markus


"Anker - wirf"
26.04.2017 15:57 PionierHfw ist offline E-Mail an PionierHfw senden Beiträge von PionierHfw suchen Nehmen Sie PionierHfw in Ihre Freundesliste auf
PionierHfwPionierHfw ist männlich


Dabei seit: 06.01.2016
Beiträge: 24
Wohnort: Castrop
Postleitzahl: 44575


Mitglied bewerten

Level: 18 [?]
Erfahrungspunkte: 13.577
Nächster Level: 17.484

3.907 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von PionierHfw
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin moin

In den letzten Tagen ging es nur sehr wenig an der Brücke weiter. Aber nur noch knapp 2 Wochen und das Examen ist Geschichte. Trotzdem konnte ich etwas weiter an der Konstruktion arbeiten. Nach langem Überlegen, habe ich den Verlege-Antrieb nochmal überarbeitet. Nach einigen suchen fand ich auch im WWW die passenden Komponenten für den Antrieb.



Dies sind sehr starke Linearantriebe. Der Große hat eine Hublänge von 140mm sowie eine Zugleistung von 200N, was für die Brücke durchaus reichen sollte. Was auch eine sehr nette Sache ist, das man die CAD-Dateien in Inventor hochladen kann, und seine Konstruktion daraufhin anpassen kann.

Also.....




Und nach einigen Simulationen, waren die Ergebnisse gesichert.

Daraufhin konnten die endgültigen Maße der Brückenposition auf dem Fahrzeug ermittelt werden. Ich habe die Brücke dann einmal so auf dem Fahrzeug platziert um das Erscheinungsbild zu prüfen.





In den nächsten Wochen wird es dann weiter gehen.

__________________
Gruß Markus


"Anker - wirf"
01.05.2017 17:52 PionierHfw ist offline E-Mail an PionierHfw senden Beiträge von PionierHfw suchen Nehmen Sie PionierHfw in Ihre Freundesliste auf
PionierHfwPionierHfw ist männlich


Dabei seit: 06.01.2016
Beiträge: 24
Wohnort: Castrop
Postleitzahl: 44575


Mitglied bewerten

Level: 18 [?]
Erfahrungspunkte: 13.577
Nächster Level: 17.484

3.907 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von PionierHfw
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend,

nach dem Examen geht es nun mit großen Schritten an der Panzerschnellbrücke weiter. Die Konstruktion am PC wurde soweit abgeschlossen und die ersten Bauteile wurden erstellt und am Fahrzeug montiert.

Hier einmal der Verlege-Antrieb in seiner fertigen Form.




Als erstes wurde das Räum- bzw. Stützschild erstellt und am Fahrzeug montiert. Hier kommt auch ein starker Linearantrieb zum Einsatz.








Im Anschluss wurde die Brücke erstellt. Für die spätere "Scherenfunktion" wird ebenfalls ein Linearantrieb verwendet. Dafür müssen aber noch einige Teile erstellt werden.







Nebenbei habe ich auch angefangen einige Details am Fahrzeug zu erstellen.
Damit der Brückenleger im Verfügungsraum nicht seinen Motor laufen lassen muss, hat er auch einen kleinen Stromerzeuger bekommen.





So das war es dann auch erstmal für heute.

Schönen Abend nocht

__________________
Gruß Markus


"Anker - wirf"
21.05.2017 19:09 PionierHfw ist offline E-Mail an PionierHfw senden Beiträge von PionierHfw suchen Nehmen Sie PionierHfw in Ihre Freundesliste auf
PionierHfwPionierHfw ist männlich


Dabei seit: 06.01.2016
Beiträge: 24
Wohnort: Castrop
Postleitzahl: 44575


Mitglied bewerten

Level: 18 [?]
Erfahrungspunkte: 13.577
Nächster Level: 17.484

3.907 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von PionierHfw
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin moin,

und wieder gibt es ein paar Fortschritte am Brückenleger. Da noch benötigte Stellmotoren im Zulauf sind, wurde erstmal die Brücke soweit fertiggestellt.
Hierbei stellt sich heraus, das die "rote" Umlenkrolle noch zu klein ist und demnächst gegen eine passende ausgetauscht wird. Ebenfalls haben erste Test gezeigt, das Angelsehne nicht das ideale Material darstellen. Hier wird jedoch ebenfalls Abhilfe durch ein Stahlvorfach aus dem Angelzubehör geschaffen.

Aber nun erstmal mal ein paar Bilder.





Nach einem kleinen Belastungstest......



....Hält!!!





Und zum Schluss einmal eine Gesamtansicht. Ein imposantes Erscheinungsbild!!




Fortsetzung folgt....

__________________
Gruß Markus


"Anker - wirf"
24.05.2017 15:22 PionierHfw ist offline E-Mail an PionierHfw senden Beiträge von PionierHfw suchen Nehmen Sie PionierHfw in Ihre Freundesliste auf
Hannes   Zeige Hannes auf Karte Hannes ist männlich


images/avatars/avatar-4943.jpg

Dabei seit: 07.02.2017
Beiträge: 102
Wohnort: Rheinland Pfalz
Postleitzahl: 54472
Kanalnummer: 2,4


Mitglied bewerten

Level: 18 [?]
Erfahrungspunkte: 17.091
Nächster Level: 17.484

393 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin moin,



Schöner Baubericht, super Planung und natürlich ein tolles Projekt!

Danke für´s Zeigen!

Grüße Johannes

__________________
- Tiger I Tamiya FO
- Köti Tamiya FO
- Sherman Tamiya FO
- Tiger I HL TK-22
- Panzer III HL RX-18
- Panzer IV HL RX-18
- Panther G HL RX-18
- Pantiger HL RX-18
- Leo II Graupner RX-18
- M41 HL RX-18
- M26 HL RX18
- M1A2 Graupner RX-18
- Torro M16 Halbkette
- T34 WSN Umbau RX-18
- "Resti" exTiger I, Transportkiste statt Turm, Leo-Laufrollen, Tamiya Fahrregler, Anhängerkupplung
25.05.2017 01:07 Hannes ist offline E-Mail an Hannes senden Beiträge von Hannes suchen Nehmen Sie Hannes in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Panzerketten-Forum » <<<<Marktplatz / Händlerbereich>>>> » CNC Modell Scratch Bauten Bochum » Bauberichte » Panzerschnellbrücke

Views heute: 14.078 | Views gestern: 48.619 | Views gesamt: 217.901.041


Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH

counter by CountIT.ch

Impressum